2028 | 2029 | Bedingungsloses Grundeinkommen | Über ...

2029 - Sissi und die Dritte Republik

Der zweite Roman von Hubert Anders

*** Aktuell zur Nationalratswahl 2019 ***


Erhältlich im Buchhandel oder in diesen Shops:

Taschenbuch

E-Book im epub-Format (Tolino)

E-Book (Kindle)

Verlag: Books on Demand
212 Seiten
ISBN-13: 978-3-7347-5195-0
Rezensionsexemplare für die Presse

2029 auf Facebook

Gratis Leseprobe

Über das Buch

Lesen Sie, wie eine starke junge Frau nach der Macht in Österreich greift!

2029: Es ist Wahljahr. Und Kanzler Kurt Bast ist nicht nur durch seine Vizekanzlerin Fiona Fayot in Bedrängnis, die ihn medial an die Wand spielt.

Aber was hat das mit Sissi zu tun? - Nun, das war ein Einfall ihrer Wahl-kampfmanager. Fiona heißt mit zweitem Vornamen Élise, daraus wurde flugs eine Sissi. Mit Doppel-s, so wollte es „Wir Alle“, die auflagenstärkste Zeitung des Landes. Einen Franz gibt es auch, aber der spielt nur eine Nebenrolle, schließlich sind wir im 3. Jahrtausend.

Dieses Buch ist die Fortsetzung von Hubert Anders‘ Erfolgswerk "2028 - Liebe, Macht und Bürgergeld". Treffen Sie auch Victor Csalodas, Carina Sperl und die anderen liebenswerten Charaktere wieder, die ihren Alltag im 21. Jahrhundert mehr oder weniger gut bewältigen.

Und nein, das ist kein Sissi-Roman, und es geht auch nicht um die gute alte Zeit!


Gratis Leseprobe

Über den Autor

Hubert Anders, vom Brotberuf EDV- und Unternehmensberater, hat schon früh seine Liebe zur Literatur und zu literarischem Schreiben entdeckt. Inspiriert durch die Möglichkeiten des Self-Publishing, stellte er mit "2028" erstmals ein größeres Werk einer breiten Öffentlichkeit vor.

In "2029" spürt er den Veränderungen der politischen Landschaft Österreichs nach, die dem Zerfall der Konsensdemokratie, dem Erstarken neuer gesellschaftlicher Bewegungen, der Dominanz der Inszenierung über Inhalte und nicht zuletzt dem Feminismus geschuldet sind.

Der Autor - er schreibt unter einem Pseudonym - lebt und arbeitet in Wien.